Ministerpräsident Günther zeichnet Nils Böttger aus Bad Bramstedt aus

Mittwoch, 30. August 2017

KIEL. Für sein couragiertes Handeln bei einem Rettungseinsatz ist Nils Böttger aus Bad Bramstedt von Ministerpräsident Daniel Günther mit dem Brandschutzehrenzeichen der Sonderstufe ausgezeichnet worden. Günther überreichte die Auszeichnung in Kiel. "Sie haben sich unter Einsatz Ihres Lebens für andere Menschen eingesetzt. Das Land Schleswig-Holstein will Ihnen für diesen außergewöhnlichen Mut mit einer besonderen Auszeichnung danke sagen", sagte Günther.

Nils Böttger ist Löschmeister in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bramstedt und hatte bei einem Einsatz im Juli 2017 vermutlich zwei Menschen das Leben gerettet. Bei einem Kanu-Unfall auf der Bramau waren mehrere Menschen gekentert. Trotz widriger Umstände und starker Strömung stieg Böttger umgehend in den Fluss und konnte mit Unterstützung der später eintreffenden Feuerwehrkameraden die gekenterten Menschen an Land holen. "Dieser mutige Einsatz ging weit über Ihre Pflicht als Feuerwehrmann hinaus. Menschen können in der Not auf Sie zählen. Sie sind ein wahres Vorbild", sagte der Ministerpräsident.

Das Brandschutzehrenzeichen der Sonderstufe wird von der Landesregierung für besonders mutiges und entschlossenes Verhalten im Feuerwehreinsatz verliehen. Eine Verleihung ist selten: In den vergangenen zehn Jahren gab es vier Auszeichnungen.

Foto: Peter