• Newsletter des LFV
  • Logo deutscher Feuerwehrverband
  • Logo Jugendfeuerwehr
  • Logo Jugendfeuerwehrzentrum
  • Logo Psychosoziale Notfallversorgung Schleswig Holstein

Besuchen Sie auch unsere Partner:

HFUK Nord

RSS-Feed

RSS-Feed abbonieren

Newsletter

Newsletter abbonieren

Aktuelle Mitteilungen

03.04.2006

75 000 Personen in BE-BA unterwiesen

In Kindergärten und Schulen und anderen Einrichtungen sind sie gerne gesehen und erfreuen sich bei Eltern und Pädagogen großer Beliebtheit. „Gemeint sind die über 500 in Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung (BE-BA) ausgebildeten Feuerwehrfrauen- und Männer, die auch im Jahr 2005 mit vielfältigen Aktivitäten im Land die BE-BA vermittelt haben“, sagte Detlef Radtke aus Lübeck, stellvertretender Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein (LFVSH) und zuständig für den Bereich der BE-BA.

„In über 14.000 Stunden ehrenamtlicher Zusatzdienste gelang es, weit über 75 000 Personen persönlich anzusprechen und im Sinne der Sicherheit über BE-BA zu unterweisen und aufzuklären. Der Auftrag der Fachwarte, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an Kindergärten, Tagesstätten, Schulen oder Sonstigen Einrichtungen, adressatengerecht das Wissen von Brandverhütung und dem richtigen Verhalten im Brandfall zu vermitteln, wurde erfüllt“, sagte Karl-Heinz Kuthning aus Linden (Kreis Dithmarschen), Leiter des Landesreferates Brandschutzerziehung.

Zur Unterstützung dieser Aufgabe bei unseren jüngsten Mitmenschen, wirken im Land zwei Feuerwehr-Handpuppenbühnen (BF Kiel und FF Fassensdorf – alle Akteure spielen ehrenamtlich in ihrer Freizeit) mit besonders pädagogisch wertvollen Spielprogrammen mit. Außerdem unterstützen die BE-BA Beauftragten die Pädagogen und Eltern mit ihrem entsprechenden Fachwissen, um den Kindern verantwortlichen Umgang mit dem Feuer und das richtige Verhalten im Brandfall näher zu bringen.

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein und die Provinzial Nord Versicherungen unterstützen diese Arbeit mit aktuellen Informationen, Streuartikeln und Demonstrationsmaterialien. So wurden beispielsweise drei Brandübungspuppen an LFVSH-Mitgliedsverbände ausgegeben, die Erarbeitung von zwei Arbeitsordnern zur BE-BA beendet und auch ein neues Faltblatt zur BE-BA heraus gegeben.

Pressestelle LFVSH


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]