• Newsletter des LFV
  • Logo deutscher Feuerwehrverband
  • Logo Jugendfeuerwehr
  • Logo Jugendfeuerwehrzentrum
  • Logo Psychosoziale Notfallversorgung Schleswig Holstein

Besuchen Sie auch unsere Partner:

HFUK Nord

RSS-Feed

RSS-Feed abbonieren

Newsletter

Newsletter abbonieren

Aktuelle Mitteilungen

27.09.2007

DFV lädt zur Zukunftsdiskussion im Internet ein

Forum zur „Magdeburger Erklärung“ ab 1. Oktober online / Leitbilddebatte

BERLIN. „Zukunftsforum“ lautet der Titel einer Diskussionsplattform, mit der der Deutsche Feuer-wehrverband (DFV) alle Feuerwehrangehörigen einlädt, sich aktiv an der Debatte um die „Magdeburger Erklärung“ zu beteiligen. „Wir wollen die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam meistern und die Zielgenauigkeit unserer Arbeit überprüfen“, erklärt DFV-Präsident Hans-Peter Kröger.

Die „Magdeburger Erklärung“ setzt sich mit Strukturen, Standards, Aufgabenverteilung, Management und Kommunikation, Ausbildung, Schutz der Einsatzkräfte und Technik in den Feuerwehren auseinander. Ein Ad hoc-Arbeitskreis des DFV hat diese Thesen sorg-fältig unter dem Gesichtspunkt des Ehrenamtes interpretiert, präzisiert und die DFV-Stellungnahme dazu erstellt.

Am 1. Oktober geht unter www.dfv.org/zukunftsforum ein moderiertes Forum online, in dem Anregungen aller interessierten Feuerwehrangehörigen gesammelt werden sollen. „Wir möchten dieses Forum nutzen, um mit möglichst vielen Menschen in Kontakt zu kommen und verschiedenste Eindrücke zu erhalten. Das soll uns ermöglichen, die Vielfalt des Feuerwehrwesens auch in Zukunft zu repräsentieren“, erklärt DFV-Präsident Hans-Peter Kröger.

Die Diskussionspunkte werden dann abgewogen, verarbeitet und am 8./9. Februar 2008 in Berlin in einen Zukunftskongress einfließen. Hier soll auch das Leitbild des DFV vorge-stellt werden, das Auftrag, Kompetenz und Mandat des Deutschen Feuerwehrverbandes definiert. Es wird ebenfalls Teil der Diskussion im Zukunftsforum sein. Die Ergebnisse sol-len zum 5. Deutschen Feuerwehr-Verbandstag im Mai 2008 in Fulda in Form gebracht und als Zukunftspaket verabschiedet werden.


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]