• Newsletter des LFV
  • Logo deutscher Feuerwehrverband
  • Logo Jugendfeuerwehr
  • Logo Jugendfeuerwehrzentrum
  • Logo Psychosoziale Notfallversorgung Schleswig Holstein

Besuchen Sie auch unsere Partner:

HFUK Nord

RSS-Feed

RSS-Feed abbonieren

Newsletter

Newsletter abbonieren

Aktuelle Mitteilungen

30.12.2010

Zum Jahreswechsel 2010/11

Bild - Zum Jahreswechsel 2010/11

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden!
 

Wieder liegt ein Jahr Feuerwehrarbeit hinter uns. Erneut war es von einer erfolgreichen Zusammenarbeit auf allen Ebenen geprägt. Hierfür möchten wir uns bei allen Feuerwehrangehörigen – sei es in den Freiwilligen Feuerwehren, in Berufs-, Werk oder Betriebsfeuerwehren und in den Jugendabteilungen – ganz herzlich bedanken. In unseren gemeinsamen Dank beziehen wir auch die Familienangehörigen mit ein, ohne deren großes Verständnis und Unterstützung der Dienst in den Feuerwehren nicht in diesem Maße möglich wäre. Wir freuen uns, dass die Feuerwehren auch im vergangenen Jahr mit ihrer fachlichen Kompetenz gezeigt haben, dass sie ein verlässlicher Garant für unserer aller Sicherheit und ein unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden flächendeckenden Gefahrenabwehr sind.  

Trotz aller Erfolge stehen die Feuerwehren auch künftig vor großen Herausforderungen. Die demografische Entwicklung der Bevölkerung, die wachsende Mobilität, das veränderte Freizeitverhalten und damit die Auswirkungen für die Mitgliederentwicklung in unseren Feuerwehren stehen dabei im Mittelpunkt. Die Rahmenbedingungen haben sich für die Feuerwehren in den letzten Jahren durch diese Entwicklungen stark verändert. Um die Schlagkraft unserer Freiwilligen Feuerwehren in Schleswig-Holstein auch in Zukunft zu erhalten, müssen wir gemeinsam dafür Sorge tragen, dass Menschen in ausreichender Zahl bereit sind, freiwillig Dienst für die Allgemeinheit zu versehen. 

Dank einer engagierten und teilweise neu ausgerichteten Öffentlichkeitsarbeit in den Feuerwehren hat es erste Erfolge bei der Mitgliederentwicklung gegeben. Der dramatische Rückgang der vergangenen Jahre konnte so abgefangen werden. 

Die seit einigen Jahren erfolgreich laufenden Projekte zur Mitgliedergewinnung sowie zur Entwicklung innerhalb des Landesfeuerwehrverbandes werden daher weiter ausgebaut. Neben zahlreichen neuen Werbemitteln fahren beispielsweise fünf mit großflächiger Feuerwehrwerbung beklebte Busse als unübersehbare Werbeträger durch das Land. Die finanzielle Unterstützung durch das Innenministerium Schleswig-Holstein und einiger Kooperationspartner ermöglichte es, dieses Projekt umzusetzen. 

Absprache und gemeinsames Handeln aller Beteiligten werden auch im Zuge der in den nächsten Jahren geplanten Einführung des Digitalfunks bei den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben erforderlich sein. Dem Wunsch des Landesfeuerwehrverbandes und der kommunalen Spitzenverbände, einen „Koordinator Digitalfunk“ einzurichten, wurde seitens des Innenministeriums entsprochen. Seit September 2010 ist der zuständige Mitarbeiter im Referat Feuerwehrwesen des Innenministeriums tätig. 

Das Projekt zur flächendeckenden seelsorgerlichen Versorgung sowie zur psychosozialen Unterstützung wurde mit wesentlicher finanzieller Unterstützung der Sparkassen und des Innenministeriums im Mai 2010 gestartet. 

Nur gemeinsam mit allen politischen Gremien, dem Landesfeuerwehrverband und seiner ihm angeschlossenen Mitgliedsverbände können die auf die Feuerwehren zukommenden Herausforderungen bewältigt und weiterhin flächendeckende Hilfe in hoher Qualität gewährleistet werden.  

Im Interesse des Feuerwehrwesens gilt es darüber hinaus auch, die gute Zusammenarbeit zwischen dem Landesfeuerwehrverband, den kommunalen Spitzenverbänden, dem Innenministerium, der Landesfeuerwehrschule sowie der Landesregierung mit ihren Ministerien und den Verbänden und Organisationen fortzuführen.

 

Wir freuen uns auf ein gemeinsames und erfolgreiches Jahr 2011 mit Ihnen.

Klaus Schlie, Innenminister des Landes Schleswig-Holstein

Detlef Radtke, Landesbrandmeister, Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]