Aktuelle Mitteilungen

Dienstag, 23. Januar 2018

Förderung aus dem LFV-Lottotopf: FF Bad Segeberg und Fachhochschule drehen Imagefilm

Zur Förderung der Mitgliederwerbung und Imagepflege sollte ein moderner Weg mit Neuen Medien entstehen und mit einen kleinen Clip jungen Menschen und Interessenten am aktiven Feuerwehrdienst gewonnen werden. Als Zugangsweg wurden auch insbesondere die sozialen Medien ins Auge gefasst. Ein Kontakt wurde mit der FH Kiel Fachrichtung Medien aufgenommen und die Idee einer Kooperation vorgestellt. Nach mehreren Monaten des Austausches nahm das Projekt immer mehr an Form an und wurde als Projektarbeit für das Wintersemester zum Modul „Corperate Video" in den Studiengang eingepflegt.

Artikel lesen»
Freitag, 19. Januar 2018

Aufruf der AGBF, des DFV und des WFVD zum Führen von Trauerflor

Mit großer Trauer müssen wir den Tod von zwei Feuerwehrleuten in Nordrhein-Westfalen und Thüringen zur Kenntnis nehmen, die am Donnerstag bei Einsätzen beim Orkan „Friederike" ums Leben kamen. Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst immer mit der Gefahr verbunden ist, selbst Schaden zu nehmen, ist dies kein Trost in der Stunde unserer Trauer.

Artikel lesen»
Montag, 15. Januar 2018

Symbolträchtige Unterschrift und ein besonderer Lehrgang

Es erinnerte ein bisschen an geschichtsträchtige Unterschriftstermine. Ilona Dudek (stellv. Landesverbandsvorsitzende), Jan-Rasmus Hansen (Leiter LFS SH) und Dennis Jessen (Niederlassungsleiter der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein) setzten am Montag ihre Unterschriften unter eine bisher einmalige Kooperationsvereinbarung. Darin wird die gemeinsame inhaltliche und organisatorische Abwicklung der vierteiligen Führungskräfteausbildung zwischen LFV SH, Landesfeuerwehrschule und Wirtschaftsakademie besiegelt.

Artikel lesen»
Freitag, 12. Januar 2018

„Kommunalgipfel“ beschließt Förderprogramm „Feuerwehrhäuser“

Im Rahmen des „Kommunalgipfels" zwischen dem Land Schleswig-Holstein und den kommunalen Landesverbände wurden am 11. Januar 2018 weitreichende finanzielle Entlastungsmaßnahmen für die Kommunen vereinbart. Nutznießer werden u.a. auch die Feuerwehren sein. Unter dem Titel „Infrastrukturentlastung für die Kommunen" wird in den Jahren 2019 und 2020 ein Sonderprogramm „Feuerwehrgerätehäuser" in Höhe von 4 Mio. Euro (2019) bzw. 2 Mio. Euro (2020) aufgelegt, da hier ein besonderer Infrastrukturbedarf in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden besteht. Hierzu wird eine neue Fördersäule im Kommunalen Investitionsfonds (KIF) eingerichtet.

Artikel lesen»
Dienstag, 02. Januar 2018

Feuerwehren verzeichnen relativ ruhigen Jahreswechsel

Der Jahreswechsel bescherte den Feuerwehren in Schleswig-Holstein zwar auch dieses Mal wieder reichlich Arbeit – dennoch kann von einer eher entspannten Lage gesprochen werden. Nach der Auswertung der ersten Leitstellenberichte, kam es bislang zu rund 150 Feuerwehreinsätzen im ganzen Land – deutlich weniger als letztes Jahr. Übereinstimmend wird die extrem feuchte Witterung als Grund dafür genannt. Bei der überwiegenden Anzahl der durch Silvesterfeuerwerk verursachten Brände blieb es bei geringem Sachschaden.

Artikel lesen»
Donnerstag, 28. Dezember 2017

Sicheres Silvester

Wenn zu Silvester das neue Jahr begrüßt wird, dann werden Feuerwerkskörper im Wert von mehreren Millionen Euro in die Luft gehen. Freudige Feste zum Jahreswechsel mit manchmal schlimmen Folgen: Jedes Jahr kommt es an Silvester zu zahlreichen Unfällen mit Verletzungen und zu Bränden. Die Gründe sind fast immer leichtsinniges und unsachgemäßes Hantieren mit Feuerwerkskörpern. Viele Verletzungen und Schäden lassen sich durch vorsichtiges Handeln vermeiden.

Artikel lesen»
Freitag, 22. Dezember 2017

Sicherheitstipps in der Lichterzeit: Sicherer Umgang mit Adventskränzen und Weihnachtsbäumen

Ausgetrocknete Adventsgestecke und Tannenbäume mit "echten" Kerzen sind in der Weihnachtszeit häufig Verursacher von Wohnungsbränden. Im schlimmsten Fall sind neben den hohen Sachschäden auch Verletzte und Tote die Folgen. Vom ersten Entzünden der Tannennadeln bis zum lichterlohen Brennen des Gesteckes oder des Baumes vergehen nur wenige Sekunden. Ein trockenes Gesteck oder eine trockene Tanne verbrennt so schlagartig, dass Löschversuche oft vergeblich bleiben.

Artikel lesen»
Treffer 1 bis 7 von 227
<< Erste< Vorherige1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Letzte >>