Der LFV-SH und seine Aufgaben

Der LFV-SH und seine Aufgaben

Die Feuerwehren sind ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheitsarchitektur und des Gemeinwohls in unserem Land.Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein e.V. gibt mit seinem Leitbild Handlungsfelder vor, damit die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr dauerhaft erhalten bleiben kann. weiterlesen
Das Leitbild

Das Leitbild

Der LFV-SH begleitet und unterstützt zusammen mit den Kreis- und Stadtfeuerwehrverbänden und den Leitern der Berufsfeuerwehren die Arbeiten aller Feuerwehren in Schleswig-Holstein zum Erhalt des Feuerwehrwesens in der Zukunft.
Das Leitbild

Das Leitbild

Der LFV-SH begleitet und unterstützt zusammen mit den Kreis- und Stadtfeuerwehrverbänden und den Leitern der Berufsfeuerwehren die Arbeiten aller Feuerwehren in Schleswig-Holstein zum Erhalt des Feuerwehrwesens in der Zukunft.
Die Kommunikation

Die Kommunikation

Der LFV-SH bietet moderne Plattformen für einen Informations- und Erfahrungsaustausch auf allen Ebenen. Der LFV-SH ist Ansprechpartner für alle feuerwehrrelevanten Fragen.
Die Kommunikation

Die Kommunikation

Der LFV-SH bietet moderne Plattformen für einen Informations- und Erfahrungsaustausch auf allen Ebenen. Der LFV-SH ist Ansprechpartner für alle feuerwehrrelevanten Fragen.
Unser Marketing

Unser Marketing

Der LFV-SH macht professionelles Marketing für die Imagepflegeund für die Nachwuchssicherung der Feuerwehren. Der LFV-SH vermittelt als Spitzenverband den relevanten Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Organisationen den hohen Stellenwert und die Notwendigkeit der Feuerwehrarbeit.
Unser Marketing

Unser Marketing

Der LFV-SH macht professionelles Marketing für die Imagepflegeund für die Nachwuchssicherung der Feuerwehren. Der LFV-SH vermittelt als Spitzenverband den relevanten Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Organisationen den hohen Stellenwert und die Notwendigkeit der Feuerwehrarbeit.
Die Jugendförderung

Die Jugendförderung

Jugendfeuerwehren sind die Zukunft der Feuerwehren. Der LFV-SH unterstützt die Arbeit der Verantwortlichen vor Ort mit innovativen Werkzeugen. Der LFV-SH gibt einen Orientierungsrahmen vor, der das Denken, Verhalten und Handeln auf gemeinsame Ziele ausrichtet.
Die Jugendförderung

Die Jugendförderung

Jugendfeuerwehren sind die Zukunft der Feuerwehren. Der LFV-SH unterstützt die Arbeit der Verantwortlichen vor Ort mit innovativen Werkzeugen. Der LFV-SH gibt einen Orientierungsrahmen vor, der das Denken, Verhalten und Handeln auf gemeinsame Ziele ausrichtet.
Unsere Interessenvertretung

Unsere Interessenvertretung

Der LFV-SH bündelt die Interessen und Meinungen der Feuerwehren und vertritt diese nach innen und außen.
Unsere Interessenvertretung

Unsere Interessenvertretung

Der LFV-SH bündelt die Interessen und Meinungen der Feuerwehren und vertritt diese nach innen und außen.
Unser Zusammenhalt

Unser Zusammenhalt

Der LFV-SH bietet die Plattformen und Gelegenheiten zur Vernetzung und fördert die Kontaktpflege und damit den Zusammenhalt der Feuerwehrangehörigen.
Unser Zusammenhalt

Unser Zusammenhalt

Der LFV-SH bietet die Plattformen und Gelegenheiten zur Vernetzung und fördert die Kontaktpflege und damit den Zusammenhalt der Feuerwehrangehörigen.
Unsere Weiterbildung

Unsere Weiterbildung

Der LFV-SH führt in Ergänzung der technischen und taktischen Ausbildung Weiterbildungen zur Stärkung der emotionalen Kompetenz durch.
Unsere Fürsorge

Unsere Fürsorge

Der LFV-SH schafft die Rahmenbedingungen zur Bewältigung belastender Einsätze und trägt so zur Sicherung der Gesundheit von Feuerwehrangehörigen bei.
Die Facharbeit

Die Facharbeit

Der LFV-SH arbeitet zusammen mit den Kreis- und Stadtfeuerwehrverbänden und den Berufsfeuerwehren an fachlichen Themen, mit dem Ziel, heutige Problemstellungen in den verschiedenen Fachgebieten zukunftsweisend zu lösen.

AKTUELLE Informationen CoVid19

Hinweise des LFV SH, des MILIG sowie der HFUK Nord

27.11.2020 - Aktualisierte Empfehlung zur Einstellung des Dienstbetriebes durch das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein
Referat Feuerwehrwesen und Katastrophenschutz, IV 337, Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel
 
Die Gültigkeit, der am 29. Oktober 2020 versandten „Empfehlung zum Dienstbetrieb in den Feuerwehren und Einheiten des Katastrophenschutzes”,  wird auf der Grundlage der auf Bundesebene beschlossenen Maßnahmen zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona Virus bis zum 31. Dezember 2020 verlängert.
 
26.11.2020 - 04_Fristen Wahlvorschläge Briefwahl

29.10.2020 - Empfehlung zur Einstellung des Dienstbetriebes durch das MILIG

21.10.2020 - 01_Durchführung von Mitgliederversammlungen und Wahlen

21.10.2020 - 02_Anlage Tagesordnung nach Coronabedingungen

05.11.2020 - Anschreiben Feuerwehrmusikzüge in Schleswig Holstein

weiterführende Links

Aktuelle Informationen der Landesregierung zu CoVid19 lesen Sie Hier

Hier finden Sie die Hinweise der HFUK Nord und das Merkblatt CoVid19 Hygienemaßnahmen

Der DFV hat Hier eine Infoseite eingerichtet, auf der unter anderem der Deutsche Feuerwehrarzt laufend informiert.

Hinweise zum Dienstbetrieb der Jugendfeuerwehren.

Schreiben vom 30.10.2020 - Erneute Einstellung Dienstbetrieb der JF

Hier findet ihr unsere Hinweise zur Wiederaufnahme des Dienstbetriebes vom 21. August 2020.

Dieses Schreiben vom 26. Oktober 2020 ergänzt die Hinweise für den Fall, das die Grenzwerte der 7 Tages Inzidenz überschritten werden.

Neben den internen Regeln der Feuerwehren sind natürlich auch die rechtlichen Rahmenbedingungen einzuhalten. Diese wurden durch den Landesjugendring SH gut zusammengefasst.

Darüber hinaus hier einige Hinweise:

Ein wichtiger Hinweis zur Leistungsspange:

Für das Jahr 2020 müssen wir alle bereits geplanten Leistungsspangenabnahmen absagen.

Im Jahr 2021 können Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit den Geburtsjahrgängen 2003-2006 die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erwerben. Ausnahmsweise können aufgrund der „Coronakrise“ im Jahr 2021 auch Feuerwehrmitglieder des Geburtsjahrganges 2002 die Leistungsspange erwerben, sofern es ihnen im vergangenen Jahr nicht möglich war.