Aktuelle Mitteilungen

Dienstag, 03. Juni 2014

„Cold-Water-Challenge“ und Co: Klamauk ist nicht versichert!

Mit Sorge betrachten die Kreis- und Stadtwehrführer Schleswig-Holsteins eine Entwicklung der letzten Wochen, die in den sozialen Medien, allen voran facebook, grassiert: Feuerwehren nominieren sich gegenseitig zur sogenannten „Cold-Water-Challenge“. Dass diese Aktionen bedenkliche Ausmaße annehmen und zudem ganz und gar nicht ungefährlich sind, zeigt u.a. ein Video einer Berliner Feuerwehr, bei der ein Feuerwehrangehöriger von zwei Seiten mit Vollstrahl bearbeitet wird. Neben der Unfallgefahr und dem zweifelhaften Sinn derartiger Aktionen weisen die Kreis- und Stadtwehrführer auch auf die Zweckentfremdung von kommunalem Einsatzgerät und Schutzkleidung sowie die Verantwortung der Wehrführunge

Artikel lesen»
Dienstag, 03. Juni 2014

Feuer und Flamme für unbeschwertes Grillvergnügen

Kaum klettern die Temperaturen am Thermometer, beginnt wieder die Grillsaison. Doch Fehler beim Anzünden oder beim Betreiben des Grills können sich „brandheiß“ oder sogar lebensgefährlich auswirken. Eine „abgebrannte“ Gartenparty oder äußerst schwere und schmerzhafte Verbrennungen (von Körperteilen) sind keine Seltenheit.

Artikel lesen»
Samstag, 26. April 2014

Freiwillige Feuerwehr ist mehr!

  • Die Firma Dräger in Lübeck bot den passenden Rahmen für die Landesfeuerwehrversammlung
    Die Firma Dräger in Lübeck bot den passenden Rahmen für die Landesfeuerwehrversammlung
  • Innen-Staatssekretär Bernd Küpperbusch und Landesbrandmeister starteten symbolisch mit Buzzer-Druck die neuen Image- und Werbekampagnen für die Feuerwehren
    Innen-Staatssekretär Bernd Küpperbusch und Landesbrandmeister starteten symbolisch mit Buzzer-Druck die neuen Image- und Werbekampagnen für die Feuerwehren
  • Glückwünsche von LBM Radtke und Vorstandsmitglied Ilona Dudek für Claudia Lindemann, die mit dem sh Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet wurde
    Glückwünsche von LBM Radtke und Vorstandsmitglied Ilona Dudek für Claudia Lindemann, die mit dem sh Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet wurde
  • Die Überraschung kam an: Das sh Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber bekam RSH-Chefkorrespondent Carsten Kock
    Die Überraschung kam an: Das sh Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber bekam RSH-Chefkorrespondent Carsten Kock
  • Stellvertretend für zwei weitere Kameraden nahm Kay Ehlers (mitte) den „Dr. Erwin-Flaschel-Preis für Verdienste in der Brandschutzerziehung“ entgegen
    Stellvertretend für zwei weitere Kameraden nahm Kay Ehlers (mitte) den „Dr. Erwin-Flaschel-Preis für Verdienste in der Brandschutzerziehung“ entgegen

Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein und seiner angeschlossenen Mitgliedsverbände in den Kreisen und kreisfreien Städten müsse auch in Zukunft die Werbung um neue Mitglieder für die Einsatz- und Jugendabteilungen sein. Diesen Aufruf richtete Landesbrandmeister Detlef Radtke (Lübeck) am Samstag im Rahmen der Landesfeuerwehrversammlung in Lübeck an die rund 250 Delegierte und Gäste – allen voran Innen-Staatssekretär Bernd Küpperbusch.

Artikel lesen»
Donnerstag, 10. April 2014

Besonnenes Verhalten von Bürgern in Uniform

Ein Wohnungsbrand in Oldenburg am vergangenen Montag sorgte nicht nur für einen Großeinsatz der Feuerwehr, sondern auch für ein besonders hervorzuhebendes und vorbildliches Engagement dreier Mitbürger in Uniform. Die drei Oberfeldwebel Mathias Niedzielski (31), Aleksander Kannengießer (31) und Jan Röhe (29, v.lks.) sind Angehörige der 3. Kompanie des Spezialpionierbataillons 164 aus Husum. Sie üben zurzeit im Spezialpionierausbildungs- und Übungszentrum in Putlos.

Artikel lesen»
Samstag, 05. April 2014

Jugendfeuerwehren verstärken Nachwuchswerbung

KIEL /  FLENSBURG. Die Jugendfeuerwehren in Schleswig-Holstein sehen sich weiterhin auf Erfolgskurs – auch angesichts von  leicht sinkenden Mitgliederzahlen. Im Rahmen der Landes-Jugendfeuerwehrversammlung am Samstag (5.4.) in Kappeln wurde Bilanz des letzten Jahres gezogen. Landes-Jugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne (Zarpen) konnte im Beisein von  Innenminister Andreas Breitner verkünden, dass die Nachwuchsorganisation der Feuerwehr ihren Mitgliederstand leicht nach unten korrigieren musste. 9491 Jungen und Mädchen (- 105) im Alter von 10 bis 18 Jahren werden derzeit in 429 Jugendgruppen (+8) auf den späteren Einsatzdienst vorbereitet und absolvieren eine bunte Palette an allg

Artikel lesen»
Treffer 323 bis 327 von 327
<< Erste < Vorherige 41 42 43 44 45 46 47Nächste >Letzte >>