Öffentliche Stellenausschreibung

Montag, 26. Juli 2021

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen einer

Lehrkraft mit dem Aufgabenschwerpunkt in Führungs- und Speziallehrgängen im Bereich des Brandschutzes (m/w/d)

auf Dauer in Vollzeit zu besetzen.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

In den Ausbildungsveranstaltungen an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein
werden jährlich etwa 9.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus den Bereichen
der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufs- und Werkfeuerwehren sowie des Katastrophenschutzes für Führungs- und Sonderfunktionen oder ihre Laufbahngruppe aus- und fortgebildet. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer werden internatsmäßig an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein untergebracht und verpflegt.

Harrislee ist eine Nachbargemeinde der sympathischen Fördestadt Flensburg mit einem attraktiven Wohnumfeld in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Die Gemeinde Harrislee grenzt direkt an die Ostsee und in wenigen Kilometern sind die Nordsee und das Nachbarland Dänemark erreichbar. Harrislee bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur und verfügt über diverse Freizeiteinrichtungen.

Ihr zukünftiges Tätigkeitsfeld beinhaltet insbesondere folgende Aufgaben:
•    Erarbeiten, Vorbereiten und Erteilen von Unterricht.
•    Erstellen und Fortschreiben von Ausbildungsunterlagen unter  Berücksichtigung der geltenden Vorschriften.
•    Entwickeln, Erstellen und Umsetzen von innovativen Ausbildungskonzepten.
•    Mitarbeit in Arbeitsgremien auf Landes- und Bundesebene.

Wir erwarten von Ihnen
•    Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr

oder

•    den Abschluss eines geeigneten Studienganges mit mindestens einem Ingenieur(FH)- oder Bachelor-Abschluss
und
•    Erfahrung in einer Führungsfunktion bei einer Feuerwehr in der Zugführung, hilfsweise in der Gruppenführung in einer größeren Gebietskörperschaft.

•    Es können sich jedoch auch qualifizierte Kräfte der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, der Fachrichtung Feuerwehr bewerben, die über eine entsprechende Ausbildung im Bereich Gruppenführung vergleichbar der Bestimmungen der Landesverordnung über die Laufbahnen, Ausbildung und Prüfung der Fachrichtung Feuerwehr im Land Schleswig-Holstein oder der Vorschrift für die Ausbildung und Prüfung der hauptamtlichen Einsatz- und Führungskräfte in den Werkfeuerwehren in Schleswig-Holstein und über eine mindestens fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit in einer Berufs- oder Werkfeuerwehr bzw. einer hauptamtlichen Wachabteilung verfügen. Bei Einstellung in der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt ist keine Qualifizierung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einsteigsamt zurzeit nicht vorgesehen.


•    fundierte Fachkenntnisse auf dem gesamten Gebiet des Brand- und Katastrophenschutzes
•    die Bereitschaft zur Zusammenarbeit insbesondere mit den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr
•    die Fähigkeit zur pädagogischen und fachlich fundierten Wissensvermittlung bei personell wechselnden Lerngruppen
•    gute Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der modernen Medientechnik
•    den Besitz der Fahrerlaubnisklasse B
•    Beherrschung der deutschen Sprache mindestens auf C1-Niveau

Für die Bewerbung von Vorteil sind:
•    Informations- und Kommunikationsfähigkeit
•    Organisationskompetenz
•    eine technische Vorbildung
•    über das übliche Maß hinausgehende Eigenverantwortung sowie Verhandlungsgeschick und Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit
•    Führungsqualifikationen und berufspraktische Erfahrungen
•    Entscheidungs-und Durchsetzungsfähigkeit
•    Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
•    Fahrerlaubnisklasse C

Wir bieten Ihnen
•    Ein interessantes, selbständiges und kooperatives Tätigkeitsfeld,
•    unter Berücksichtigung fester Unterrichtszeiten darüber hinaus flexible Arbeitszeitgestaltung sowie
•    eine moderne Einrichtung auf technisch hohem Niveau.

Bei Vorliegen der personalwirtschaftlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übertragung eines Amtes bis zur Besoldungsgruppe A 11 SHBesO möglich. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis wird bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 11 TV-L geboten.

Bei einer Einstellung als verbeamtete Lehrkraft mit berufsmäßiger feuerwehrtechnischer Ausbildung wird diese Funktion beamtenrechtlich dem Einsatzdienst gleichgestellt.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein.
Schwerbehinderte und Ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse sowie Diplom-, Bachelor- oder Graduierungsurkunde, ggf. Schwerbehindertenausweis oder Gleichstellungsbescheid, Nachweis über die Fahrerlaubnisklasse, Arbeitszeugnisse, Beurteilungen), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

10. September 2021

an die Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein unter dem Stichwort „Lehrkraft_A11”, gerne in elektronischer Form an Kristin.Gilhaus(at)lfs.landsh.de

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen (Im Internet unter: www.lfs-sh.de/dss).

Für beamten- und tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen die Personalsachbearbeiterin Frau Kristin Gilhaus (Kristin.Gilhaus(at)lfs.landsh.de, oder Telefon 0461-7744-101) ab dem 02. August 2021 gern zur Verfügung.

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte ab dem 02. August 2021 an den Dezernatsleiter Ausbildung der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein, Herr Frank Christiansen (frank.christiansen(at)lfs-sh.de, oder Telefon 0461/7744-200).